Foto eine Darstellerin tanzt auf der Bühne

Hajusoms LAB – Die Nachwuchsarbeit von Hajusom

Hajusom e.V.

Hajusom e.V. ist ein Zentrum für transnationale Künste in Hamburg. Viele Menschen mit und ohne Fluchterfahrung haben es seit 1999 geformt und zu einem Safe Space gemacht. Die Arbeit versteht sich als künstlerische Stellungnahme im Konfliktfeld europäischer Migrationspolitik und als Beitrag zu Praxis & Diskurs der Dekolonisierung. Der Name steht für eine einzigartige Verbindung von künstlerischer Qualität, politischem Aktivismus und sozialem Engagement.

Im transnationalen Kosmos Hajusom arbeiten verschiedene Nachwuchsgruppen: Hier tanzen, performen, kochen, dichten und grooven junge Geflüchtete gemeinsam mit erfahrenen Ensemble-Mitgliedern. Sie entwickeln Performances & Musik, Choreografien & Texte, die je nach Anlass in unterschiedlichen Kontexten präsentiert werden. Außerdem bietet ein regelmäßiges Mentoring-Angebot bei Bedarf Unterstützung in allen Lebenslagen. Alle Teilnehmende werden empowert, um sich als gleichberechtigte Mitglieder der hiesigen Gesellschaft zurechtzufinden.

Zur Übersicht